Giftköder Training

Vorsicht Giftköder – Anzeigen statt Aufnehmen

Wenn Hunde alles fressen
kann das nicht nur unangenehme kurzfristige Folgen haben, sondern bei Aufnahme von Giftködern auch zum Tod führen. In der letzten Zeit häufen sich die Warnungen über ausgelegte Giftköder, die perfider Weise als Futter, das für Hunde sehr hochwertig ist, mit tödlichen Giften oder unverdaulichen Zusätzen präpariert sind.

Dieser Kurs ist für die Hunde ebenso geeignet, die draußen ein normales Fressverhalten an den Tag legen, wie für den klassischen „Staubsauger“, der scheinbar wahllos alles aufnimmt.

Der Kurs beinhaltet einen praktischen und einen theoretischen Teil, so dass wir lernen warum Hunde überhaupt das als „Pica“ bekannte Verhalten entwickeln, was helfen kann und was nicht und vor allem wie sage ich es meinem Hund?

Das Training beinhaltet im einzelnen folgende Punkte:

Theoriestunde:

  • Markertraining
  • Lerntheorie
  • Warum Strafen beim Futter finden und aufnehmen nicht wirksam sind
  • Der Auslöser wird zum Signal
  • Bestandsaufnahme, wo liegt die Problematik des einzelnen Hundes, was kann mein Hund, was wünsche ich mir?

Praxisinhalte:

  • Aufbau eines Markersignals
  • Einfangen und formen vom gewünschtem
  • Verhalten
  • Anzeigen vom Futter
  • Tauschen
  • Alternativverhalten
  • Ausgeben vom Futter

 

Hier seht ihr zwei Beispiele.
Im ersten Film geht es um das Signal  „Abwenden vom Futter“, hier wird der Auslöser Futter  zum Signal.
Ich muss kein Wortsignal dazu geben, sobald Futter auf dem Boden liegt, wendet sie sich ab.

 

Hier seht ihr das Ausgeben, das Tauschen sowie das Anzeigen vom Futter.
Mit dem Signal Pfui (was bedeutet: wende dich vom Futter ab) und mit dem Auslöser (Futter) welches wieder zum  Signal wurde.

 

 

Vorsicht Giftköder – Anzeigen statt Aufnehmen
Kursbeginn: Auf Anfrage
Kursdauer: 8 x 60-90 min
Gruppenstärke: max. 3 Mensch-Hund Teams
Ort: Die Trainingseinheiten finden im Trainingszentrum Freundschaft Hund statt.

Es sind noch Plätze frei!!!